KEELS: Tolles Werk „Prison Walls“ mit grandiosem Video

Mit seiner Debütsingle „Surrender“ hat Sänger und Songschreiber KEELS (aka Niall Keels) aus London bereits bewiesen, dass er ein ausgesprochen gutes Gefühl für große Melodien hat. Der Sound erinnert dabei an solche Musikgrößen wie Coldplay, Keane oder The National. Seine Inspiration zieht der aufstrebende Newcomer laut eigenen Angaben aber vorwiegend aus Künstlern wie Johnny Cash, Phil Collins und Bruce Springsteen.

Sein neuester Track „Prison Walls“ kommt mit einem fetten, eingängigen Chorus daher und handelt davon „aus einer langen Beziehung herauszukommen und die damit verbundene Schwierigkeit. Man versucht an guten Dingen festzuhalten aber so wie die Umstände sind, ist es einfach zu viel, um noch den Versuch zu machen, daran festzuhalten“, so KEELS gegenüber ‚Popdust’. Die unangenehme Situation, in einer Beziehung festzustecken, in der man eigentlich nicht sein möchte, wird auch im dazugehörigen Video überzeugend vermittelt. Da möchte sich ein Paar nämlich am Strand begegnen und kann sich auf halbem Weg plötzlich nicht mehr aufeinander zubewegen. Dann kommt noch eine tragische Komponente dazu, denn die Zwei versinken im Lauf des Songs nach und nach im Treibsand. Aber auch etwas Komik kommt nicht zu kurz, als nämlich KEELS höchstselbst einfach ungerührt an ihnen vorbeigeht und sie in ihrer Not alleine lässt. Ein toller Track mit einem grandiosen Video und unbedingt hörens- und sehenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: @pedroalvesphotography

Explore More