Der vielversprechende britische Newcomer Keir liefert mit seiner Single „Shiver“ ein Debüt ab, bei dem man gleich das Gefühl hat, dass da musikalisch noch Großes auf einen zukommt. Der 25-jährige Sänger und Songschreiber aus Bristol – der am 3. Dezember eine geheime Show in Berlin spielte – ist von so namhaften Künstlern wie David Bowie, Amy Winehouse, Prince, Aretha Franklin und Nick Cave inspiriert.

Das düstere, rockige „Shiver“ startet mit einem bedrohlichen Staccato-Intro, zu dem sich ein leidenschaftlicher Gesang mit einer markanten Stimme gesellt. Dieser wiederum findet seinen Höhepunkt im powervollen, explodierenden Chorus. Dabei hat man bei dem Song die ganze Zeit das Gefühl eines musikalischen Seilziehens, bei dem es energetisch einmal stark vor und dann wieder etwas zurück geht. Inhaltlich wird der spannende Sound von einem mehrdeutigen, mysteriösen Text begleitet. Aber so etwas von unbedingt hörenswert!

Am 22. Januar 2020 tritt Keir übrigens im Privatclub Berlin auf. Näheres dazu auf seiner Facebook-Seite.