KOPS x Emelie Hollow: „If Not You Then Who“ als emotionale Pop-Hymne

Foto: Courtesy of Universal Music Group

Weil es gerade so schön ist, bleiben wir – nach „Better For Me“ von Scott Quinn – doch noch ein wenig im Spirit von Songs über Dinge oder Personen, die „Licht“ ins eigene Leben bringen. Ein neuer gefühlvoller Track dieser Art kommt in Form einer Kollaboration von zwei spannenden und vielversprechenden skandinavischen Newcomern. „If Not You Then Who“ heißt das Werk, für das sich der 22-jährige dänische Musiker und Produzent KOPS (aka Oskar Kops Kronback) und die ebenfalls 22-jährige norwegische Sängerin und Songschreiberin Emelie Hollow zusammengetan haben.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Erster startete seine musikalische Laufbahn in einem Jungenchor und träumte davon, ein House-DJ zu werden. Es kam anders, denn er ist mittlerweile zwar nicht als DJ unterwegs aber Platz für genreübergreifende Ohrwürmer bleibt bei dem Künstler in seiner Musik allemal. Das zeigt auch sein Debütalbum „Artwork II/II“ vom Oktober letzten Jahres.

Die bisher erfolgreichste Single „Salvation“ von KOPS aus dem Jahr 2018 erreichte die Spitzenposition der Spotify Viral Charts Dänemark, wurde aber auch auf deutschen Radiosendern gespielt.

„If Not You Then Who“ stellt das erste neue musikalische Material seit dessen Debütalbum dar und ist ein Song, der sich gefühlvoll, groß und mit dramatischer Komponente präsentiert und auf die Tränendrüse drücken kann. Der Künstler selbst wurde jedenfalls beim Schreiben desselben emotional wie er verriet. Er erklärte: „Das ist ein Lied über diese eine Person in deinem Leben, die nicht ersetzt werden kann. Deine Mutter oder dein Vater, eine Ex, ein guter alter Trinkkumpel, dein Mathelehrer in der High School oder der Typ im Supermarkt – diese besondere Person, die irgendwann in dein Leben kam und es veränderte. Wenn dieses Lied ein Film wäre, wäre es wahrscheinlich eine richtige Schnulze! […].“ Mit der Beteiligung von Emelie Hollow und deren Interpretation mit zarter, glasklarer Stimme sei das Stück schlussendlich zu der emotionalen Pop-Hymne geworden, die sie sich vorgestellt hatten, so KOPS weiter. Sollte man seinen Ohren auf jeden Fall gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More