Wer denkt, dass die erfolgreiche Deutschpop-Musikerin LEA mit „Let Me Go“ einen englischsprachigen Song herausgebracht hat liegt falsch. Die L E A, um die es sich hierbei handelt, wird anders geschrieben, heißt eigentlich Lea McNamara und stammt aus Los Angeles.

Tatsächlich gibt es aber auch Gemeinsamkeiten, denn beide Künstlerinnen haben schon Songs über toxische Beziehungen, aus denen man sich lösen möchte, veröffentlicht. Mit genau so einem Werk hat man es bei der sehr emotionalen und persönlichen neuen Single „Let Me Go“ der vielversprechenden US-Newcomerin L E A zu tun.

Die wunderschön melancholische Piano-Ballade vermittelt dabei die Schwierigkeit, sich trotz „traumatischer und die Seele verletzender Erlebnisse“ aus ebendieser toxischen Beziehung zu befreien. Gegen Ende von „Let Me Go“ gibt es dann auch eine dramatische Steigerung, in der L E A ihre Verzweiflung darüber herauszuschreien scheint. Unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden