Super ansteckenden, eingängigen Dance-Pop gibt es mit der neuen Single „Frequency“ der 20-jährigen schwedischen Newcomerin Matilda Ella. Diese zählt Künstlerinnen wie Dua Lipa, Zara Larsson und die britische Girlgroup Little Mix zu ihren musikalischen Einflüssen. Wie die aufstrebende junge Sängerin und Songschreiberin außerdem selbst verlauten lässt, geht es bei ihrer Musik darum „loszulassen, sorgenfrei zu sein und einfach Spaß zu haben. Sie [die Musik] braucht nicht zu kompliziert und zu ernst zu sein.“

Ihr neues Werk „Frequency“ – zugleich der Nachfolger ihres Pop-Krachers „Bad For Me“ – verkörpert genau das, nämlich einen unbeschwerten und tanzbaren, an die House Music der 90er erinnernden Sound. Dieser hat einen tollen Groove, verbreitet gute Laune und nistet sich auch gleich im Gehörgang ein. Uneingeschränkt empfehlenswert!