milk.: „Human Contact.“ oder: Geteiltes Leid ist halbes Leid

Foto: YouTube

Halloween-Vorgeschmack die Zweite, denn vielleicht kommt es dem/der ein oder anderen bekannt vor: Das Gefühl, sich wie ein Zombie zu fühlen. Sich so zu fühlen, als ob das Leben an einem vorbeizieht und man im täglichen Hamsterrad gefangen ist.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

In solchen Fällen kann es eine Wohltat sein, sich mit einer Person auszutauschen, der es genauso geht, denn: Geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid. Um diesen „menschlichen Kontakt“ geht es auch im neuen Track „Human Contact.“ der aufstrebenden irischen Newcomer-Band milk., deren hier schon vorgestellte Musik ebenso allen Fans von The 1975 zusagen sollte.

In der Corona-Lockdown-Zeit in Irland geschrieben, bezeichnet milk.-Sänger Mark McKenna die neue Single als „definitiv unseren ,Covid Song’.“ Via ,Prelude Press’ erklärte er weiter: „[…]. Der Song handelt von der Sehnsucht nach Gesellschaft und dem Gefühl, dass man lebendig ist aber man nicht lebt. Den gleichen Tag in Dauerschleife zu durchlaufen und als einziger Trost, dass der Rest der Welt in der gleichen Situation ist, wünscht man sich nur, dass man es gemeinsam in einem Raum durchmachen könnte.“ „Human Contact.“ von milk. ist auf jeden Fall hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.