More Giraffes: „Dinosaur“ ist frech und stärkt das Selbstbewusstsein

Unbeschwerter, futuristischer Pop mit Witz und eingängigen Melodien: dafür steht das Newcomer-Duo More Giraffes (Mark Hadley und Keeley Bumford) aus Kalifornien. Und um das noch zu bekräftigen, wird das gesamte Musik-Paket zusätzlich sehr farbenfroh präsentiert.

Anzeige

Bei ihrem neuesten Gute-Laune-Track „Dinosaur“ kommen Freunde der ausgestorbenen Riesenechsen à la T-Rex und Co. voll auf ihre Kosten („Jurassic Park“ und „Jurassic World“ lassen grüßen). Auch dieser freche Song zaubert einem wieder ein Lächeln ins Gesicht, hat dabei aber gleichzeitig auch eine motivierende Botschaft im Schlepptau.

Dazu verriet die Band gegenüber ‚Ones To Watch’: „Wir waren im Studio und haben darüber gesprochen, wie hart es die sozialen Medien manchmal für das Selbstbewusstsein machen, wie jeder seine Highlights zeigt und Vergleiche überhand nehmen. Also haben wir ‚Dinosaur’ geschrieben um damit zu sagen, dass wir nichts davon brauchen, wir sind alle ohne das Ganze wahnsinnig cool. Du kannst an der Art wie ich laufe erkennen: ich bin ein Dinosaurier, das ist mir scheißegal.“

Alle, die zwischendurch mal musikalische Streicheleinheiten für ihren Selbstwert suchen, sind mit „Dinosaur“ also genau an der richtigen Adresse!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Jasmine Safaeian

Explore More