Natives: Neuer Song „Passion“ der Tribal-Pop-Band

Ihr Debütalbum „Indoor War“ ist bereits zwei Jahre her aber die neue Platte der Tribal-Pop-Band Natives aus New Forest, England steht schon in den Startlöchern. Das 20-Track-Werk soll nämlich schon nächstes Jahr herauskommen. Mit „Passion“ hat das Quartett (Andy White, Greg Day, Jack Fairbrother und Jim Thomas) nun bereits den dritten Appetizer nach „Stop The Rain“ und „Chasing Lions“ daraus veröffentlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Er ist zugleich der erste Song, den die Band für die neue Platte produzierte. Darin sind unverkennbar auch Einflüsse westafrikanischer Kultur herauszuhören, mit der sich die Briten in letzter Zeit beschäftigten. Gitarrist Jack Fairbrother verriet gegenüber dem ‚Clash’-Magazin: „Der Song erzählt einen spezifischen Teil unserer gesamten Album-Geschichte aber das generelle Thema, um das es sich dabei handelt ist das ängstliche Gefühl, mit dem man konfrontiert ist, wenn man Dinge teilt, die einem am Herzen liegen. Es geht darum, wissen zu wollen, dass jemandem eine Sache genauso wichtig ist, wie einem selbst.“ Wer sich übrigens noch ein Bild vom Sound der „früheren“ Natives machen möchte, denen sei der Track „Can’t Say No“ wärmstens ans Herz gelegt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Explore More