PBSR: Mit „Holding“ wird es spannend und intensiv

War die Debütsingle „Volcano“ von PBSR (aka Pablo Serrano) noch Dream-Pop par excellence, geht es mit dem neuen Song „Holding“ elektronisch und tempomäßig etwas mehr zur Sache.

Dabei scheint sich der Track wellenartig zu entwickeln, indem er zwischen emotionalen Sound-Höhepunkten und etwas ruhigeren Momenten wechselt. Der dazugehörige Gesangspart hat gegen Ende des Stücks seinen gefühlvollen „Ausbruch“ in Form eines dramatischen Falsettos.

Zu „Holding“, der auch auf der bald herauskommenden Debüt-EP „…and dusky doors“ von PBSR vertreten sein wird, verriet dieser gegenüber ‚Earmilk’: „[…] Er ist einer der intensivsten Songs, die ich jemals geschrieben habe, nachdem ich damit kämpfte, mich selbst und meinen gedanklichen Freiraum in London zu finden und ich glaube, dass der Song diese Zerbrechlichkeit wiedergibt. Er beinhaltet ein paar Umgebungsgeräusche vom Tate [Modern], wo ich während dieser Periode einige Zeit verbrachte.“

Ein spannender Track, den man sich unbedingt zu Gemüte führen sollte!

https://soundcloud.com/pbsrworld/holding

Foto: Ramon Serrano

Explore More

AdBlock entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.

Refresh Page