PBSR: „Volcano“ ist emotionaler Dream-Pop in Perfektion

Fans der Dream-Pop-Fraktion soll hier die Musik des 24-jährigen Newcomers PBSR (aka Pablo Serrano) wärmstens ans Herz gelegt werden. Der Sänger und Multiinstrumentalist wurde in Spanien geboren, wohnt aber seit seinem Studium am ‚College of Music’ in London.

Anzeige

In seinem Sound finden sich Einflüsse von Mike Oldfield, Brian Eno, Pink Floyd und Sigur Rós, die unter anderem seine Teenagerjahre prägten. Das wunderschöne Ergebnis einer solchen Kombination darf man seinen Ohren jetzt mit der Single „Volcano“ gönnen.

Diese stellt zugleich die erste Auskopplung seiner sechs Tracks starken Debüt-EP „…and dusky doors“ dar, die am 27. April 2018 herauskommen soll. Bei „Volcano“ verschmelzen akustische Instrumente zusammen mit einer elektronischen Soundlandschaft zu einem verträumten, emotionalen und beruhigenden Meisterwerk. Man beachte übrigens auch das dazugehörige sehr kunstvoll gestaltete und perfekt passende atmosphärische Video.

Da bleibt nicht mehr viel zu sagen außer: viel Spaß beim Genießen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Ramon Serrano

Explore More