Ryan McMullan war bereits mit Ed Sheeran und Foy Vance auf Tour und wird als einer der vielversprechendsten Newcomer aus Nordirland gehandelt. Wenn jemand wie Ed Sheeran mit folgenden Worten eine Lobeshymne auf einen hält: „Ryans Stimme ist ein seltenes Juwel. Er ist so ein außergewöhnlich begabter, geborener Künstler“, dann sollte der große Durchbruch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Anzeige

Der 29-jährige Ryan McMullan bewegt sich jedenfalls kontinuierlich darauf zu. Nach seinen zusammen schon über acht Millionen Mal gestreamten früheren Singles „You Don’t Dance“, „Oh Susannah“ und „Bowie on the Radio“ gibt es mit „Rebellion“ jetzt seine neueste Veröffentlichung. Diese wird auch auf seinem Album zu finden sein, das 2020 erscheinen soll. Geschrieben und produziert wurde der emotionale Song von Iain Archer (James Bay, Jake Bugg, Snow Patrol).

Zu dessen Inhalt verriet Ryan McMullan: „,Rebellion’ handelt davon, lächeln zu müssen, wenn es dich umbringt. Darüber, die Dinge zu tun, die wir nicht tun wollen und [etwas] vortäuschen zu müssen.“ Unbedingt hörenswert!

Im Rahmen seiner European Headline Tour kommt der Musiker im November übrigens auch für ein paar Termine nach Deutschland. Hier die Daten:

06.11.19 Feierwerk / Orangehouse, München
07.11.19 Helios37, Köln
08.11.19 Schon Schon, Mainz
10.11.19 Musik & Frieden, Berlin
11.11.19 Nochtspeicher, Hamburg

Foto: Danny Lowman; @DannyLowman