Saro: Begeisternder Track „Eyelids“ von der neuen Dark-Pop-Sensation

Newcomer Saro aus Los Angeles befindet sich mit seiner Musik auf dem direkten Weg zum neuen Stern am Dark-Pop-Himmel. Der Sänger, der The Smiths als seinen musikalischen Einfluss angibt, beeindruckte bereits mit seiner Debüt-EP „In Loving Memory“ vom Dezember letzten Jahres. Nach seiner ersten schon sehr vielversprechenden Auskopplung „Sky Doesn’t Blue“ aus der bald erscheinenden neuen EP gibt es nun den Nachfolger „Eyelids“ und der ist nicht weniger gelungen – „grandios“ ist dann auch das Wort, das für den düsteren Elektropop-Track durchaus angebracht erscheint.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dem Song geht es dabei um das Umgehen mit Ablehnung, so der Künstler gegenüber der US-Ausgabe des ‚NYLON’-Magazins. Er verriet: „Jeder Mensch, egal wie ‚perfekt’ er auch erscheinen mag, hat mit Ablehnung zu tun. Ich war verletzlich genug, der Einseitigkeit zu erliegen, was zu Schmerz führt aber es zeigt sich, das dieser immer nur vorübergehend ist.“ Und der Musiker ergänzte: „,Eyelids’ handelt grundsätzlich davon, das Schwert der Ablehnung abzuschwächen.“ Wer sich übrigens gleich eine ganze „Dosis“ dieses neuen Dark-Pop-Talents geben möchte, sollte sich unbedingt auch den Vorgänger-Track „Sky Doesn’t Blue“ zu Gemüte führen. Es lohnt sich!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More