Swoon: „Fun Police“ ist garantiert keine „Spaßbremse“

„Anschnallen angesagt!“ heißt es regelmäßig bei den energiegeladenen Elektro-Punk-Rock-Songs der schon vorgestellten Band Swoon. Ihre Werke bezeichnet das Quartett aus Brighton nicht umsonst als „Lieder mit Zähnen“, wobei die vielfältigen Einflüsse auf ihre Musik da sicher auch ein Wörtchen mitzureden haben.

Anzeige

Diese ziehen die Newcomer nämlich unter anderem aus dem Land Italien, der Heimat von Frontfrau Alice Guala, einer starken Verehrung für David Bowie und das „schuldige Vergnügen, Horror-Heavy-Metal zu hören.“ Alles zusammen vermischt sich schließlich zu einem ganz eigenen Swoon-Sound, bei dem die Newcomer mit ihren Emotionen üblicherweise nicht hinter dem Berg halten.

„Fun Police“ heißt dann auch das neueste Werk der Band, bei dem erneut so richtig die Post abgeht und man die Wut des Textes aber auch zugleich die Erleichterung mitempfinden kann. Soundtechnisch hat der Track mit Elektropop-, Rock- und sogar orientalischen Elementen eine ganze Menge Abwechslung zu bieten. Und sogar Sirenen kommen zum Einsatz und machen dem Titel des Songs („Spaßpolizei“) alle Ehre.

„Fun Police“ ist dann auch der erste Track aus der bald erscheinenden, gleichnamigen EP der Band, die am 30. Mai 2018 herauskommen soll. Man darf also darauf gespannt sein!

https://www.youtube.com/watch?v=W9VTvOkxCmw

Foto: Ingrid Berg

Explore More