The Griswolds: „Out of My Head“ als Lead-Single der neuen Platte

The Griswolds aus Sydney, Australien haben sich bei ihrem Namen von der fiktionalen Chaos-Familie aus der Weihnachtskomödie „Schöne Bescherung“ inspirieren lassen. Die Indie-Rock-Band, bestehend aus Christopher Whitehall, Tim John, Daniel Duque-Perez und Lachlan West gibt es dabei schon seit vier Jahren. Ihr Debüt-Album „Be Impressive“ erschien im August 2014. Mit „High Times for Low Lives“ ist seit Kurzem ihre neueste Platte auf dem Markt, aus der auch die Lead-Single „Out of My Head“ stammt. Dieser Ohrwurm gehört ganz eindeutig in die Kategorie der Lieder, bei denen eine gewaltige Diskrepanz zwischen Melodie und Text herrscht. Denn: Während alles beim ersten Hören an einen Gute-Laune-Track erinnert, geben die dazugehörigen Zeilen etwas ganz anderes her. Hier handelt es sich nämlich erstaunlicherweise um einen Trennungssong. Im Interview mit ‚ABC’-Radio verriet Frontmann Christopher Whitehall, dass es sich dabei um ihn und seine Ex-Freundin handele. Von dieser hätte er sich getrennt, während er in Australien und sie in Los Angeles weilte. Er erzählte: „Um irgendeine Art von Handynetz zu bekommen, musst du auf diesen Berg klettern…eine ungefähr 30-minütige Wanderung. Dann hatte ich also ein Netz und rief sie an und wir haben uns wortwörtlich oben auf diesem Berg getrennt. Dann bin ich wieder runter gegangen und ich glaube, dass ich den Song diese Nacht geschrieben habe.“ Dabei erhalte der Zuhörer direkt die „originalen Gefühle“ der Bandmitglieder präsentiert, wie auch auf den restlichen Tracks des neuen Albums. „Out of My Head“ ist als Lead-Single jedenfalls richtig gut ausgewählt und weckt sicher bei einigen den Wunsch, sich die gesamte Platte zu Gemüte zu führen…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Explore More