Violet Days: „Shut The World Up“ als „Aus-Knopf“ mit Durchhaltebotschaft

Ja, es wird so langsam „langweilig“ aber was soll man machen, wenn die schwedischen Newcomer Violet Days mit „Shut The World Up“ wieder einen neuen Qualitäts-Popsong abliefern. Dann bleibt einem nicht viel mehr übrig, als es nämlich auch genauso und nicht anders zu benennen.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Sängerin/Songschreiberin Lina Hansson und Songschreiber/Produzent Kris Eriksson – hier zuletzt mit ihrer Single „Afterparty“ vorgestellt – mischen bei ihrem neuen Ohrwurm-Werk Melancholie mit einem Stimmung hebenden, powervollen und vorwärtstreibenden Sound. Das macht auch Sinn, denn alles im allem möchte der Track die Durchhaltebotschaft vermitteln: du bist nicht alleine.

Dieser stellt „im Grunde mein Tagebuch des letzten Jahres [dar], in dem ich ein bisschen mit mir selbst und einigen Beziehungen kämpfe“, so Lina Hansson via ,Alfitude’ zum Hintergrund.

Sie erklärte weiter: „Dieser Song wurde definitiv unter dem Einfluss von Angst geboren. Es war ein frustrierendes Jahr für uns alle, es war beängstigend und ich fühlte mich insgesamt ziemlich ahnungslos. […] Manchmal wünscht man sich, man könnte bei all den Gedanken, die man im Kopf hat einfach den Aus-Knopf drücken. Das Hören von Musik hat mir dabei sehr geholfen und ich hoffe, dass dieser Song für jeden da draußen etwas hilfreich sein kann, der das Gefühl braucht, dass es mehrere von uns hier draußen gibt, die den Verstand verlieren.“

Am besten gleich mal selbst ausprobieren, ob „Shut The World Up“ von Violet Days die erwünschte Wirkung entfaltet!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More