YONAKA: „Ordinary“ oder: mehr als das „Gewöhnliche“ gefällig?

Foto: Jade Jackman

Bist du noch unbeteiligter Zuschauer oder lebst du schon? So könnte man die über der neuen Single „Ordinary“ von YONAKA schwebende große Frage vielleicht zusammenfassen. Empowerment ist dabei nochmalig das Thema der aufstrebenden, hier bereits vorgestellten Newcomer-Rockband aus Brighton. Das hat der neue Track mit der schon erfolgreichen, über eine Million Mal gestreamten Vorgänger-Single „Seize The Power“ gemeinsam.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Auch die den Sound der Band ausmachende Mischung aus Pop-Rock und Hip-Hop-Elementen ist bei „Ordinary“ wiederzufinden. Deren Energie baut sich langsam auf und findet ihren Höhepunkt im kraftvollen Chorus.

Und wozu soll bei dem neuen Track also empowert werden? Antwort: zur Selbstreflexion und dem Mut, einfach Dinge zu wagen. Sängerin Theresa Jarvis erklärte: „Wenn du dir diesen Song anhörst, möchte ich, dass du ganz ehrlich zu dir selbst bist und dich fragst, ob das der Ort ist, an dem du sein sollst; bist du du selbst oder hast du Angst? Lebst du für jemand anderen und vergisst dich selbst? Schaust du dem Leben zu, als würdest du auf den Fernsehbildschirm schauen? Willst du alt aufwachen und dich fragen, was du mit deinem Leben gemacht hast? Das ist deine Zeit zu springen. Lass dein Leben nicht an dir vorbeiziehen. Mach Fehler, weine, lache, liebe. Tu es für dich. Strahle in dir selbst und sei glücklich darüber, alles andere als gewöhnlich zu sein.“

Das sind doch gleich eine ganze Menge Fragen an sich selbst auf einmal, für deren Beantwortung man den Song schon mehrfach hintereinander genießen sollte. Also nichts wie ran ans unbedingt empfehlenswerte Anhören!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More