Ally Ahern: „Lonely Ass Bitch“ mit Gefühl und Witz auf der Suche nach was „Echtem“

Foto: YouTube

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner. Ist es das tatsächlich? Und sind Leute wirklich zu beneiden, die – aufgrund ihres Promi-Status’, ihres großen Vermögens etc. – von einer Masse an sogenannten „Freund*innen“ umgeben sind? Doch welche davon sind tatsächlich wahr und echt? Natürlich sind auch „Normalos“ nicht vor Fake-Freund*innen und bloßen Ausnutzer*innen sicher. Nicht umsonst wird Letzteren unter anderem auch in solchen allgemeingültigen Sprüchen gedacht, die besagen, dass der größte Verrat meist vom besten Freund/von der besten Freundin zu erwarten ist…

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Zumindest könnte der/die ein oder andere in bestimmten schwierigen Situationen die überraschende Feststellung gemacht haben: Oops…nein, nicht „I did it again“, sondern eher: Oops, ich stehe ja wenn’s drauf ankommt ganz alleine da! Unangenehm, und doch soll das häufiger der Fall sein als gedacht.

Gibt’s jetzt ein Lied, welches darauf eingeht? Na klar doch gibt’s ein Lied und eines im Bereich Pop, mit viel melancholischem Gefühl, Verletzlichkeit und einem Songtitel, der recht deutlich das benennt, wie man sich in solchen Situationen fühlt. „Lonely Ass Bitch“ heißt dieser Track und stammt von der hier schon vorgestellten aufstrebenden Newcomerin Ally Ahern aus Los Angeles.

Diese erklärte via ,Music Is My Life (MIML)‘ zum Hintergrund des Stücks: „Es geht um die wahre Einsamkeit, die nicht von einem Mangel an Menschen kommt, sondern davon, von so vielen Menschen umgeben zu sein, zu denen man überhaupt nicht passt. […].“

So viel Sehnsucht nach etwas „Echtem“ die Musikerin in ihrem neuen Werk vermittelt, kann sie offenbar dennoch auch ein bisschen über das Ganze lachen. Nicht nur, dass „Lonely Ass Bitch“ in seiner Machart verspielt ist und sich die Sängerin an einer Stelle über eine (vermeintlich) leere Handy-Mailbox lustig macht, auch das zum Song gehörende farbenfrohe Video tut sein Übriges dazu, dass das Stück nicht in tiefer Traurigkeit versinkt. Sollte man seinen Ohren und Augen auf jeden Fall gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More