Halt, ist das etwa Eminem? Die Frage kommt einem gleich in den Sinn, sobald der Rap-Part bei „What You’re Made Of“ von Arrested Youth startet. Weit gefehlt, obwohl die Ähnlichkeit nicht geleugnet werden kann: hinter dem Newcomer verbirgt sich vielmehr der Musiker Ian Johnson aus Louisville, Kentucky.

Anzeige

Dieser hat mit 15 Jahren angefangen, Songs zu schreiben und wurde von Freunden und Familie dazu ermutigt, sie auch unter das musikalische Publikum zu bringen. Was folgte war eine Reihe von Mixtapes und eine Debüt-EP, die es in die iTunes-Top-25-Pop-Charts schaffte – inklusive der erfolgreichen, gesellschaftskritischen Debütsingle „My Friends Are Robots“.

Mit „Sobville (Episode I)“ hat Arrested Youth vor Kurzem seine neue, fünf Tracks starke EP herausgebracht. Diese wurde mit Beteiligung von John Feldmann (Blink-182, The Used, Panic! At The Disco) produziert und „What You’re Made Of“ stellt dabei die neueste Veröffentlichung dar. Kämpferisch, vorwärtstreibend, energiegeladen und alles in allem als Power-Hymne des Nichtaufgebens kommt der Track daher und ist unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Foto: YouTube