Die neue Single „Don’t Call Me“ von Newcomerin ASHS (aka Alyssa Reid) aus Ontario ist nicht gerade das, was man unter einem „harmlosen“ Popsong versteht. Selbstbewusst wird im etwas düster angehauchten Track inklusive sehr eingängigem Chorus nämlich mit dem Ex abgerechnet und diesem für die Zukunft klargemacht: „wenn du es dir anders überlegst, behalte es für dich“.

Auch das dazugehörige Video der Juno-Award-nominierten Künstlerin lässt keinen Zweifel daran, dass eine zweite Beziehungschance das letzte ist, woran ihrerseits Interesse besteht. Inspiriert von Horrorfilmen wie „Scream“ und „When A Stranger Calls“ („Unbekannter Anrufer“) geht es da nämlich dem Ex und seiner aktuellen neuen Freundin „an den Kragen“. Auf jeden Fall hörens- und sehenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden