Assemble feat. SK Shlomo: New Orders „Blue Monday“ als spannende A-capella-Beatbox-Version

Foto: Courtesy of LPR Agency

Aus der Abteilung „mal was anderes“ kommt die Debütsingle „Blue Monday“ von Assemble, einem gemischten Contemporary Chor aus England und ja, es handelt sich um eine Coverversion des Elektro-Klassikers von New Order. Die Originalversion davon erschien 1983, wobei der „Blue Monday 88“-Remix von Quincy Jones 1988 Platz Drei der UK- wie auch der deutschen Charts erreichte.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Assemble, deren Mitglieder alle unterschiedliche musikalische und kulturelle Backgrounds haben, präsentieren mit ihrer Fassung des Tracks eine spannende A-capella-Version inklusive Beatboxing von niemand Geringerem als dem ersten World Looping Champion SK Shlomo. Der Brite ist unter anderem auch auf Werken von so bekannten Künstler*innen wie Björk, Imogen Heap und Damon Albarn zu hören.

Die ganz eigene A-capella-Fassung von „Blue Monday“ entstand inmitten des Lockdowns und entwickelte sich aus hunderten von separaten Vocal Parts, der Arbeit in Studios, daheim und mithilfe von Zoom. Das Resultat von Assemble feat. SK Shlomo kann sich auf jeden Fall hören lassen. Selbst davon überzeugen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More