Sängerin und Songschreiberin BAUM aus Los Angeles hat mit ihrem Track „Hot Water“ einen tollen Pop-Ohrwurm für alle 80er-Fans veröffentlicht. Das Werk schreit dann auch förmlich alle charakteristischen Merkmale der Musik aus diesem Jahrzehnt heraus. HAIM- und Muna-Fans sollten dabei voll auf ihre Kosten kommen.

Neben dem eingängigen Sound hat „Hot Water“ aber auch noch einen intelligenten Text zu bieten, in dem es um einen Konflikt geht, den die Newcomerin selbst erfahren hat.

Gegenüber ‚The FADER’ verriet sie: „[Der Track] handelt von einer Phase, durch die ich gegangen bin, als ich ins College kam und von der ich glaube, dass sie viele Mädchen nachvollziehen können.“ Die Sängerin fuhr fort: „Ich wollte als eine Frau wahrgenommen werden aber ich habe nicht unbedingt verstanden, dass das auch mit [gewissen] Erwartungen einherging. […] Für mich handelt der Song vor allem davon, zwischen Unschuld und Erfahrung festzustecken und davon, wie es sich anfühlt, in dieser Position zu sein.“

Wer also auf eingängigen 80er-Pop mit einem anspruchsvollen Text steht, kann mit „Hot Water“ von BAUM absolut nichts falsch machen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden