Wide Eyed Boy: „Fire“ ist Pop-Rock-Power mit Ohrwurm-Garantie

Allen, die eine Schwäche für atmosphärischen, opulenten Synthpop mit Rock-Elementen à la The Wombats oder The 1975 haben, wird hier die Musik der Band Wide Eyed Boy wärmstens ans Herz gelegt. Das deutsch-britisch-australische Newcomer-Quartett aus Liverpool – bestehend aus Sänger Oliver Nagy, dem Gitarristen Jonny Ball, dem Gitarristen/Keyboarder Kobi Pham sowie Drummer Tom Taylor – lernte sich auf dem von Paul McCartney gegründeten Liverpool Institute for Performing Arts (LIPA) kennen.

Anzeige

„Fire“ heißt die neueste Auskopplung aus ihrer im Januar veröffentlichten, fünf Tracks starken „Sun Again“-EP. Das Stück begeistert gleich mit einem ganzen musikalischen Paket aus powervollem, groß daherkommenden melodischen Pop-Rock, einem dramatischen Touch, gewaltigem Ohrwurmpotenzial, einem Mitsing-Chorus und still sitzen bleiben stellt bei dem super ansteckenden Werk auch ein Ding der Unmöglichkeit dar.

Ebenfalls SEHR zu empfehlen ist außerdem die energiegeladene, rockige Vorgänger-Single „Sun Again“ von Wide Eyed Boy, die zugleich den Titeltrack der neuen EP bildet. Wie die Band gegenüber ,Indie is not a genre’ verriet, geht es dabei um „[…] Flucht. Ausbrechen aus diesem Teufelskreis eines banalen Lebens und zurück zu diesem Freiheitsgefühl, alles zu tun, was auch immer man will.“

Im dazugehörigen ausdrucksvollen Video ist zudem Schauspieler Daniel Donskoy zu sehen – übrigens auch selbst unter DONSKOY musikalisch unterwegs – der vielen sicher aus der RTL-Serie „Sankt Maik“ bekannt sein dürfte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More