Bianca Rose: „Run & Hide“ mit intensiven Emotionen und Hoffnung

Gefühle sind eine verwirrende und manchmal widersprüchliche Sache – so auch im neuesten überaus emotionalen Track „Run & Hide“ der Soul-Newcomerin Bianca Rose. Bei dem melancholischen aber zugleich hoffnungsvollen Stück der aufstrebenden britischen Künstlerin geht es nämlich darum, die starken Emotionen ganz bewusst zu spüren, jedoch nicht vor Selbstmitleid in ihnen zu versinken. Der Song beschäftigt sich dabei insbesondere mit dem Thema Verlust.

Anzeige

Produziert von Jake Isaac, vermittelt das wunderschöne beruhigende Werk auch eine Lebensbotschaft von Bianca Rose, nämlich Furchtlosigkeit: sich systematisch jeder Angst zu stellen, bis es „hier keine Angst“ mehr gibt – so auch der übersetzte Titel (im Original: „No Fear Here“) ihres erfolgreichen Debütalbums aus dem Jahr 2017. Dafür arbeitete sie mit dem namhaften Jazz-Musiker und Produzenten Femi Temowo (George Benson, Andrea Bocelli, Amy Winehouse, The Roots) zusammen.

Zur intensiven neuen Single „Run & Hide“ verriet die Sängerin und Songschreiberin: „Sie ist eines dieser Lieder von denen ich nicht wusste, worüber ich schreibe bis ich damit anfing. Die Worte wurden zur Idee. Der Text kam aus einem Platz im Unterbewusstsein und zapfte Verlustgefühle an, wo die Emotionen so akut und allumfassend sind, dass man möchte, dass der Schmerz sowohl verschwindet als auch bleibt. Die Folgen des Verlusts können verwirrend sein aber gleichzeitig können vergangene Erinnerungen das leitende Licht für den bevorstehenden neuen Weg sein.“ Unbedingt hörenswert mit nicht minder sehenswertem Video!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More