Mit „In Control“ gibt die Newcomerin Clara Park aus Nashville ihr tanzbares Pop-Debüt und dieses präsentiert sich sehr selbstbewusst. Bei dem Werk, das „durch eine verrückte, chaotische und ungesunde Beziehung zwischen zwei emotional instabilen Individuen“ inspiriert wurde geht es nämlich darum, seinen eigenen Wert in einer Partnerschaft zu kennen und einzufordern oder wie die Sängerin und Songschreiberin es ausdrückte: „[…] zu wissen, was man in einer Beziehung geben und nehmen kann.“

Clara Park, die unter anderem Selena Gomez und Taylor Swift als ihre musikalischen Einflüsse angibt, möchte durch ihre Songs ehrliche Storys erzählen. Ihr sei wichtig, sich dadurch mit ihren Fans „auf einer persönlichen, emotionalen und einem verletzlichen Level [zu verbinden und] Musik zu machen, die authentisch und lebensnah ist.“ Mit der Hintergrund-Geschichte von „In Control“ sollte sich der ein oder andere bestimmt identifizieren können und man darf auf das Kommende von Clara Park gespannt sein!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden