Dresage: „Dinners At Home“ über Mordgelüste einer Hausfrau und Gender-Rollen

Bei der neuen Veröffentlichung von Sängerin und Songschreiberin Dresage (aka Keeley Bumford) geht es richtig rund. Das gilt nicht nur für den vom ersten Moment an nicht vorhersehbaren Sound des grandiosen, vielseitigen Elektropop-Tracks und der ganz eigenen, frechen Art der bereits vorgestellten Newcomerin, ihn zu singen.

Auch das Thema der Single der einen Hälfte des Duos More Giraffes ist nicht gerade das, was man so alltäglich üblicherweise in der Musikwelt präsentiert bekommt. Bei dem stark vorwärtstreibenden, ansteckenden Ohrwurm-Werk geht es nämlich um die „ganz normalen“ Mordgelüste einer gelangweilten Hausfrau gegenüber ihrem Göttergatten. Bei dem musikalischen Krimi will diese sich des Herrn dann auch mit etwas Gift entledigen.

Gegenüber ‚Born Music’ erklärte Dresage zu dem Hintergrund des Stücks: „Es ist als energiegeladene und hypnotische Konversation über Gender-Rollen in unserer Gesellschaft gedacht, gesungen aus der Perspektive einer Frau, die es satt hat und nicht länger als selbstverständlich betrachtet oder in [bestimmte] Ecken gestellt werden will. […].“ Aber so etwas von UNBEDINGT HÖRENSWERT!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Jasmine Safaeian

Explore More