Dylan Fraser With Alaska Reid: „Vampire“ mit 80er-Synthpop und mehreren Seiten der Liebe

Foto: YouTube

Wird es „blutrünstig“ bei einem Track, der mit dem Songtitel „Vampire“ daherkommt? Nicht wirklich, aber düster ist der 80er-angehauchte Synthpop-Sound allemal, den der aufstrebende schottische Newcomer Dylan Fraser bei seinem neuen Track präsentiert. Für das vorwärtspeitschende Werk hat sich der hier bereits vorgestellte Künstler mit der US-Sängerin Alaska Reid zusammengetan.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Mit „Vampire“ gibt Dylan Fraser außerdem zugleich einen Vorgeschmack auf dessen „2030 Revolution“-EP, die am 17. August 2022 erscheint. Inhaltlich geht es bei dem Stück um mehrere Seiten der Liebe, wie er via ,The Line of Best Fit’ verlauten ließ. Er erklärte: „Der Song handelt davon, sich jemandem, den man liebt gegenüber wie ein schlechter Mensch zu fühlen.“

Der Musiker fuhr fort: „Wenn du jemanden liebst, zeigst du ihm jede Seite von dir, sogar die schlechten. Manchmal denke ich, dass man dazu neigt, auf Menschen, die man am meisten liebt loszugehen aber das liegt nur daran, dass man sich wohl genug fühlt, um seine Frustration oder Ärger an ihnen auszulassen aber es kann dir das Gefühl geben, ein schlechter Mensch zu sein; […]. Wer weiß, vielleicht sogar ein Vampir, ein Monster…“ Woran das liegen könnte, dass man den Frust bei einer Person herauslässt, die man liebt, darüber lässt sich sicherlich diskutieren. Festzustellen bleibt aber, dass „Vampire“ von Dylan Fraser zusammen mit Alaska Reid unbedingt hörenswert ist!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More