Emmit Fenn: „I Can’t Believe I Had You“ ist dramatisch und berührend

Foto: YouTube

„I Can’t Believe I Had You“ heißt die wunderschöne melancholische neue Single von Emmit Fenn aus Los Angeles, die mit ihrer starken Emotionalität an Stücke von Bon Iver er­innert. Wie dem hier vorgestellten Track „Oceans“ des Sängers, Songschreibers und Multiinstrumen­talisten aus dessen Debüt-EP „Prologue“ wohnt auch der neuen Elektro-Single eine dramatische, berührende Stimmung inne.

Kein Wunder, denn „I Can’t Believe I Had You“ aus seiner im Dezember letzten Jahres ver­öffentlichten EP „Until We Meet Again“ hat Emmit Fenn ganz offensichtlich einer ehemali­gen Liebe gewidmet. Diese lässt er darin wissen, dass er es „nicht glauben kann, dass ich dich verletzt habe“, während er gleichzeitig so vieles aufzählt, was er an ihr liebte. Unbedingt hö­renswert!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Spotify. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Adsense. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Explore More

Anzeige