Faultress: „Beating Heart (An Ode to Oxytocin)“ mit unvorhersehbarem Sound

Foto: Ana Lemos

Sängerin und Songschreiberin Faultress aus London bringt mit ihren Werken – zuletzt der hier vorgestellten Single „Icarus“ – einen frischen Wind in die Musikszene. Weichgespülten Mainstream sucht man da nämlich vergeblich, sondern kriegt stattdessen einen kreativen, unvorhersehbaren Sound geliefert. Langeweile kommt hierbei garantiert nicht auf, wie sich jeder erneut mit ihrer neuen Single „Beating Heart (An Ode to Oxytocin)“ überzeugen kann.

Auch dieser Song ist auf der kürzlich veröffentlichten „5 Myths“-EP der Künstlerin zu finden. Wer sich dabei angesichts des etwas längeren Songtitels fragt, wem oder was Faultress dabei eine Ode widmet, kriegt hier die Antwort: dem im Gehirn produzierten Hormon Oxytocin. Dieses ist auch als sogenanntes „Kuschelhormon“ oder „Bindungshormon“ bekannt.

Im Video zu „Beating Heart (An Ode to Oxytocin)“ haben die schillerndsten Paradiesvögel einen Auftritt, wobei Faultress selbst diesen offenbar bewusst den Vortritt lassen möchte. Auf jeden Fall hörens- und sehenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More