Glossy Clouds: „Nobody In The Dust“ tanzt und rockt in der Einöde

Foto: Courtesy of Charmfactory

Freunde der derzeit angesagten italienischen Glam-Rocker Måneskin dürften auch ihre Freude an dem neuen Track „Nobody In The Dust“ der Newcomer Glossy Clouds aus Lyon haben. Die neue Single des Musikerkollektivs – bestehend aus Jérôme Bralet (Gesang und Gitarre), Hugo Merle (Gesang und Drums) sowie ihre drei Chorsängerinnen – setzt den Fokus etwas stärker auf die rockige Komponente, als es noch ihre Debütsingle „Plastic Mustache“ machte.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Aber keine Angst: der Dance-Aspekt kommt in dem neuen Gute-Laune-Werk wie schon in ihrer ersten hier vorgestellten Veröffentlichung auch wieder nicht zu kurz. Alles wird außerdem ergänzt durch ein…Achtung…farbenfrohes Video – erneut eine Parallele zu ihrer Debütsingle.

Bei „Nobody In The Dust“ hat man es zugleich mit dem ersten Appetizer auf das Debütalbum von Glossy Clouds zu tun, welches 2022 erscheinen soll. Der dazugehörige bunte Clip stellt „eine motorisierte Wanderung durch die Wüste, zum Leben erweckt in einem satten und kitschigen Musikvideo [dar], das offenkundig von alten Hollywood-Roadmovies inspiriert ist!“, so die Band.

Diese erklärte weiter: „Das Konzept hinter dem Video war, uns wie diese beliebten Filmszenen zu inszenieren, bei denen wir wissen, dass die Realität ein Bild ist, das hinter einem Auto im Studio abgespielt wird!“

Song und dazugehöriger Clip sind auf jeden Fall hörens- und sehenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More