Golden Vessel feat. rei so la & Abraham Tilbury: „eee“ zum Entspannen vom Alltagsstress

Foto: James Caswell

Sein letzter Song „getforward“ war ganze zehn Minuten (!) lang, sein neues Werk trägt den ungewöhnlichen Titel „eee“ – wenn das mal nicht neugierig auf den australischen Newcomer Golden Vessel (aka Maxwell Byrne) macht.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Was außerdem neugierig macht, sind dessen immer wieder spannende Soundkombinationen von Elektro mit Indie-Rock, R&B und Alternative-Pop. Eine dieser Soundmischungen hat auch sein recht „relaxt“ dargebotener neuer Track „eee“ wieder zu bieten. Die Abkürzung steht für „everything everday everything“, was zugleich auch der Titel seines neuen Albums ist, das im Juni 2022 herauskommt.

Bei dem Track geht es „um Spiritualität“, wie Golden Vessel verriet. Er fuhr fort: „Ich habe [den Song] Anfang 2020 geschrieben, als ich meine Überzeugungen überdachte und mich entschied, einen Roadtrip durch Amerika zu unternehmen. Ich schrieb ,eee’ auf dem Rücksitz meines Autos in Flagstaff, Arizona, was als Gedicht über das Finden von Verbindungen und Bedeutungen in allem begann. Ich […] habe so viele Podcasts gehört und Bücher/Artikel gelesen wie möglich aber was mich am meisten angesprochen hat, war, in der Natur zu sein und mir die Zeit zu nehmen, meine Umgebung zu genießen.“

„everything everyday everything“, übersetzt also „alles, jeden Tag, alles“ schien „irgendwie zu umfassen, worum es in meinen Strophen ging und wurde schließlich zum Namen des Albums“, so der Künstler weiter. Ein alles in allem gechillt daherkommender Track, den man seinen Ohren als „Alltagsstress-Killer“ auf jeden Fall gönnen sollte!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More