Griff Clawson: „2Lovely“ oder: einfach zu gut, um wahr zu sein?

Foto: Alex Hall

Mit „Chasing Highs“ gab der junge Newcomer Griff Clawson aus Los Angeles Ende letzten Jahres bereits ein sehr vielversprechendes Debüt. Jetzt kommt mit „2Lovely“ der selbst geschriebene und selbst produzierte Nachfolge-Track des Sängers und Songschreibers. Und dieser manifestiert damit weiter, dass die Musikszene auf jeden Fall mit ihm rechnen muss.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

„2Lovely“ macht sich weniger durch einen zum Mitsingen geradezu zwingenden „Oh oh oh“-Chorus (wie bei „Chasing Highs“) einen Namen, sondern durch seine starke Emotionalität. Und unbeständig und launenhaft wie Gefühle eben manchmal sein können, so mischen sich auch bei „2Lovely“ in die glückliche Verliebtheit zugleich auch Zweifel. Deshalb vermittelt das von einem brandneuen atmosphärischen Video begleitete Werk neben seiner verträumten Stimmung auch eine etwas melancholische, niedergeschlagene Note.

Griff Clawson verriet zum Hintergrund der neuen Single: „Dieser Song handelt tatsächlich von diesem Moment, wenn man erkennt, dass etwas zu gut ist, um wahr zu sein aber man es genießt, so lange wie es andauert. Als ich diesen Song schrieb, dachte ich über einen Augenblick in einer kürzlichen Beziehung nach, in dem ich dachte, wow, ,so gut, wie das jetzt auch gerade ist, ich weiß, dass es nicht ewig so sein wird.“ „2Lovely“ ist unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More