Guytano: „Hold onto Something“ bietet mehr als „nur“ einen epischen Chorus

„Hold onto Something“ ist der Titel der neuesten genialen und tanzbaren Pop-Rock-Single der schon vorgestellten Newcomer-Band Guytano aus Minnesota. Diese startet melancholisch und steigert sich dann in ihrer Dramatik bis hin zum epischen, aufbauenden Chorus.

Das Ganze mutet dabei wie ein Selbstgespräch in Engelchen- und Teufelchen-Manier an, bei dem zu Beginn des Songs Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit das Wort ergreifen. Der gewaltige, mehr optimistische Ohrwurm-Chorus ist dagegen wie eine Art motivierender „Tritt in den Hintern“, der einen daran erinnern möchte, doch weiter an etwas zu glauben. Da heißt es dann auch: „Du hältst dich besser an etwas fest oder du bleibst auf der Strecke“ und „Du hältst dich besser an etwas fest. Ich möchte dich wirklich nicht schreien und weinen hören.“

Wie Guytano auf Facebook verrieten, habe „Hold onto Something“ für seine Fertigstellung zwei Jahre benötigt und sei der Song, in den sie bis jetzt „das meiste Blut, Schweiß und Tränen“ gesteckt haben. Diese aufopfernde Leidenschaft hat sich auf alle Fälle gelohnt. Selbst davon überzeugen!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More