Hinter dem Musikprojekt Houses steckt der Songschreiber und Produzent Dexter Tortoriello aus Los Angeles. Nach einer fünfjährigen musikalischen Pause hat dieser letztes Jahr seine EP „Drugstore Heaven“ herausgebracht, die begeistert aufgenommen wurde. „Fast Talk“ heißt eine der großartigen Veröffentlichungen daraus und zugleich die neueste Single von Houses.

Anzeige

Der stimmungsvolle, ansteckende Synthpop-Sound des Tracks hat etwas Leichtes und Beschwingtes. Dieser Eindruck wird durch die verspielte Piano-Melodie des Intros, die wieder mitten im Song auftaucht noch verstärkt. Der unbeschwert daherkommende Gesang – bei der auch die zarte Stimme von Megan Messina zu hören ist – lässt ebenfalls nicht gleich vermuten, dass der Inhalt des Stücks gar nicht so optimistisch ist.

„Fast Talk“ ist nämlich „verlorenen Freunden [und] Freundschaften“ gewidmet, die „harten Drogen und dem Tod“ zum Opfer gefallen sind. Gegenüber ,Sodwee.com’ verriet der Musiker dazu: „Dieser Song ist zu Ehren einer Gruppe von Freunden, die ich im späten Teenageralter hatte. Thematisch ist es fast wie ein Ballett, bei dem man um die gleichen Blöcke fährt und die Leute anfangen, aus dem Auto zu verschwinden, weil sie ins Gefängnis gehen oder sterben.“ Die klatschfreundliche Single und das dazugehörige Video sind unbedingt hörens- und sehenswert!