HUNGER heißt ein vielversprechendes Newcomer-Trio aus Österreich, deren Mischung aus Elektropop und Rock ihnen schon Vergleiche mit Bands wie Imagine Dragons oder The 1975 einbrachten. Nichtsdestotrotz haben Daniel Rumpel, Johannes Herbst und Lucas Fendrich ihren ganz eigenen Sound, von dem es nun mit ihrer neuesten Single „Naked“ eine Kostprobe gibt.

Anzeige

Der ein oder andere wird das wohl kennen, wenn man einen Song zum ersten Mal hört und das Gefühl hat: das muss doch ein Charthit werden. Genau das ist bei „Naked“ – mit dem sich HUNGER nach einer längeren musikalischen Pause zurückmelden – der Fall.

Zunächst besitzt der Track im Ganzen betrachtet das Zeug dazu, in den Radiostationen rauf und runter gespielt zu werden. Daneben hat das eingängige, etwas düstere Werk aber auch Emotionalität, einen powervollen, opulenten Sound, einen Ohrwurm-Chorus, einen Schuss Dramatik und eine wichtige Botschaft zu bieten.

Und um dieser Nachdruck zu verleihen, wird im dazugehörigen Video auch „in die Vollen gegangen“, wie man so schön sagt. Da offenbaren HUNGER nämlich im wahrsten Sinne des Wortes ALLES von sich – ganz im Sinne der Message, die im sehr persönlichen Lied enthalten ist.

Dazu verriet die Band gegenüber dem ‚Vents’-Magazin: „Wir wollten den heutigen steigenden Druck und Beurteilungen ansprechen, mit denen wir alle zu tun haben. […].“

Das Trio fuhr fort: „Menschen teilen mit anderen im Internet alle Bereiche ihres Leben und gleichzeitig versucht jeder dieses – exklusive – positive und wunderschöne Image von sich selbst aufzubauen. Es ist zu einem Wettbewerb geworden und jeder wird beurteilt, was eine Menge Druck verursacht, insbesondere auf junge Leute.“

Die Botschaft von „Naked“ sei daher, den Menschen zu erlauben, Verletzlichkeit und Schwächen zu zeigen und ganz wichtig: Individualität, sogar wenn das nicht zum Trend passt: „Es ist o.k. anders zu sein, es ist o.k., komisch zu sein, es ist o.k., sich manchmal schlecht zu fühlen und es ist o.k., zu sein wer man ist!“, so HUNGER. Song wie Video sind unbedingt hörens- und sehenswert!