Ike Rhein: „Not for Me“ über schmerzliche und doch so wahre Erkenntnisse

Foto: Paige Young (@apaigephotography)

Nach seinem Partysong „Break it down“ liefert der vielversprechende 19-jährige US-Newcomer Ike Rhein mit seiner neuen Single „Not for Me“ das Kontrastprogramm dazu ab. Der in Florida lebende Sänger und Songschreiber gibt darin nämlich sehr persönliche und ehrliche Einblicke in sein Gefühlsleben nach einer Trennung und beweist hiermit zugleich seine musikalische Vielseitigkeit.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

„Not for Me“ mischt poppige mit Hip-Hop-Elementen und setzt inhaltlich den Fokus darauf, dass sich die Hörer*innen in der melancholischen Geschichte selbst wiederfinden können. Ike Rhein – der übrigens Justin Bieber zu seinen größten Einflüssen und Vorbildern zählt – erklärte hierzu: „Viele Menschen auf der Welt leiden unter mentalen und/oder emotionalen Schmerzen aufgrund einer ihnen wichtigen anderen Person.“

Er fuhr fort: „Dieser Song handelt von der Erkenntnis, dass manchmal jemand, von dem man dachte, dass er/sie der/die Eine ist, es doch nicht ist. An einem Tag lieben sie dich, am nächsten sind sie weg.“ In einer Gesellschaft, in der „Bäumchen wechsel dich“-Spielchen nur allzu weit verbreitet sind, nicht gerade eine überraschende und neue Feststellung. Nichtsdestotrotz ist „Not For Me“ von Ike Rhein auf jeden Fall hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More

AdBlock entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.

Refresh Page