„Saffron“ heißt die neue Single des Londoner Produzenten, Songschreibers und Multiinstrumentalisten Karl Zine, die all diejenigen ansprechen sollte, die es stark atmosphärisch mögen. Sie stammt aus dessen Debütalbum „Hyper“, das am 8. Januar 2021 herauskommt.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Für die entsprechende Abschaltstimmung sorgen unter anderem echoartige Elemente des beruhigenden elektronischen Soundteppichs, der ebenso mit einer träumerischen und sehnsuchtsvollen Note aufwartet. Dass Karl Zine – der unter seinem Alter Ego „21st Century Viking“ im Netflix-Hit „Eurovision Song Contest – The Story of Fire Saga“ für Furore sorgte – ein Händchen für diese Art von Musik besitzt, bewies er schon mit seiner Vorgänger-Single „Greenscreen“. Und wie dort auch, kann man bei „Saffron“ mehr als vier Minuten in der den Song ausmachenden, ganz speziellen Stimmung schwelgen.

Inhaltlich geht es bei dem Track „um die Möglichkeit einer besonders intensiven, fast überwältigenden Art von Beziehung und wie man darin an seinem Selbstgefühl festhält“, so der Künstler.

Einen Großteil des Textes habe er dabei in Tokio geschrieben, wo er zehn Tage lang erstmals alleine Urlaub machte und was er als „sehr wichtige Erfahrung für mich“ bezeichnete: „[…] ich fand mich in überfüllten Straßen […] wieder, umgeben von unbekannten Sehenswürdigkeiten und Geräuschen [und] dachte über Einsamkeit nach [und] was uns antreibt, nach anderen zu suchen, um unser Leben mit ihnen zu teilen und was die Dinge über uns aussagen, die unsere Aufmerksamkeit erregen.“ Das Resultat dieser tiefgründigen Gedankengänge in Form seiner neuen Single „Saffron“ ist unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden