Kita Menari: „Feel It All“ ist gute Laune mit Nachdenkfaktor

Den Widrigkeiten des Lebens nicht mit verbissener Ernsthaftigkeit, sondern stattdessen mit Fröhlichkeit und dem Willen begegnen, die Zeit in vollen Zügen zu genießen. Dieses Motto kann als Überschrift über die Musik der fünfköpfigen holländischen Newcomer-Band Kita Menari gesetzt werden.

Anzeige

Und auch schon deren Name verkörpert diese positive Sichtweise auf das Leben, die sich aus einer Nahtoderfahrung des Sängers Micha de Jonge heraus entwickelte. Auf malaiisch bedeutet Kita Menari nämlich „wir tanzen“.

Der neueste energiegeladene, ansteckende Song „Feel It All“ der Band fällt erneut ganz in diese Linie, denn er verbreitet (besonders im Ohrwurm-Chorus) gute Laune, obwohl inhaltlich nicht wirklich „die Sonne scheint“. Inspiriert wurde der Track nämlich von „einer Freundin von mir, die glaubte, dass ihr Partner untreu war“, so Micha de Jonge gegenüber ,The Line of Best Fit’.

Er erzählte weiter: „Statt sich mit ihren Ängsten und Sorgen auseinanderzusetzen, behielt sie die für sich aus Angst, dass es sich als wahr herausstellen würde. Sie hatte diese Gedanken über ihren Partner schon eine lange Zeit.“

Die Single „Feel It All“, die auch auf der am 11. April erscheinenden EP „Finally Awake“ der Gruppe zu finden sein wird, behandele die Phase, in der die besagte Freundin „emotional abgestumpft“ war. Schlussendlich bewahrheiteten sich ihre Ängste tatsächlich, wobei der Song auf die Sehnsucht eingeht, nach einer Periode der emotionalen Wüste wieder alles fühlen zu wollen – egal ob positiv oder negativ und mit welchen Konsequenzen. Sollte man seinen Ohren unbedingt gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.