Dass er charttaugliche Songs mit Hitqualitäten schreiben kann, hat der aufstrebende Sänger und Songschreiber Kyan Palmer aus Los Angeles schon unter Beweis gestellt. Nicht nur Tracks wie „Make It Up“ lassen das erkennen. Wem das trotzdem noch nicht ausreicht, der kriegt nun mit der neuen Single „Therapy“ des Pop/R&B-Musikers einen ganz starken Überzeugungsgrund geliefert.

Melancholisch und sehr verletzlich präsentiert – insbesondere wenn der im wahrsten Sinne des Wortes peitschende Beat einsetzt kann man die Verletztheit förmlich spüren – widmet sich der großartige Song einer toxischen Beziehung inklusive der daraus resultierenden Folgen. Dramatische Streicher und ein nicht minder dramatisch angehauchter Hintergrundgesang sorgen für die passende und fesselnde Atmosphäre.

Nur einmal anhören und dann wieder als „registriert“ in der musikalischen „Versenkung“ verschwinden lassen, ist bei „Therapy“ von Kyan Palmer nicht möglich. Der emotionale und sich ins Gehirn einbrennende Track ist nämlich so gut, dass man ihn mit einer Repeat-Garantie serviert bekommt. Unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden