Lune: „Don’t Speak“ als verführerisch-verspielter Ohrwurm

Nach einer sechsjährigen musikalischen Pause seit ihrem Debütalbum „Music & Sports“ meldet sich die schwedische Newcomerin Lune (aka Linnéa Martinsson) mit neuem Material zurück.

Anzeige

„Don’t Speak“ heißt das verführerisch und zugleich verspielt daherkommende Werk der Sängerin und Songschreiberin, die mit ihrer Swedish-House-Mafia-Kollaboration „Leave The World Behind“ (2013) Millionen von Streams einfahren konnte.

Bei „Don’t Speak“ bedient sich Lune dabei eines super ansteckenden Sounds, der so nicht unbedingt in jedem Lied zu finden ist, nämlich elektronischen Marimba-Klängen. Zu dem absoluten Ohrwurm-Track ließ die Musikerin gegenüber ‚The Line of Best Fit’ verlauten: „,Don’t Speak’ bewegt sich wie eine warme Welle durch meinen Körper, die mich vom Innersten heraus zum Tanzen bringt. Wenn ich singe, kann man synästhetische zarte orangefarbene Laser sehen, die aus meinem Mund strahlen.“

Unabhängig davon, ob sich das ganz spezielle Farberlebnis als Hörer/-in des Songs einstellt, sollte man „Don’t Speak“ seinen Ohren unbedingt gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Foto: Iga Mikler

Explore More