Mahmood & BLANCO: „Brividi“ als großes emotionales Duett mit ESC-Gewinner-Potenzial

Foto: YouTube

Es ist wieder Eurovision-Song-Contest-Zeit. Wer sich das Spektakel regelmäßig „antut“ weiß, dass es manchmal Beiträge gibt, bei denen man wortwörtlich „das Zittern“ bekommen kann. Genauso gibt es aber auch immer mal wieder Beiträge, die „Gänsehaut“ verursachen.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Und das wäre auch schon die perfekte Überleitung zu einem und bis vor kurzem noch DEM klaren Favoriten des diesjährigen ESC-Finale am 14. Mai 2022 in Turin, Italien: der Song „Brividi“ (der „Zittern“ wie auch „Gänsehaut“ ausdrückt) von Mahmood & BLANCO, den Teilnehmern des Gastgeberlandes.

Grund genug dafür, diese große emotionale Ballade – natürlich ganz unvoreingenommen und neutral – vorzustellen. Oder vielleicht doch nicht ganz so unvoreingenommen? Denn immerhin wurden beide Musiker hier bereits zu einem früheren Zeitpunkt vorgestellt. Dem nun 29-jährigen Mahmood (aka Alessandro Mahmoud) wurde bereits bei seiner ersten ESC-Teilnahme 2019 in Tel Aviv mit dem Track „Soldi“ eine hohe Platzierung – es wurde dann Platz Zwei – vorausgesagt. Die starke große Begeisterung über das beeindruckende gesangliche Talent des nun 19-jährigen italienischen Shootingstars BLANCO (aka Riccardo Fabbriconi) wurde hier ebenfalls schon kundgetan und ihm eine große musikalische Karriere prophezeit.

Jetzt schadet es natürlich für eine Favoritenprognose im Allgemeinen auch nicht gerade, wenn ein Track an seinem Release-Tag den Spotify-Rekord als meistgestreamter Song innerhalb von 24 Stunden im eigenen Land gebrochen hat. Und einen guten fünften Platz in den Spotify Global Top 50 Charts zu erreichen, zeugt auch nicht unbedingt davon, dass das Lied weltweit überhaupt nicht gefragt ist.

Als Gewinner aus dem diesjährigen 72ten Sanremo-Festival hervorgegangen, handelt „Brividi“ von Mahmood & BLANCO von einer komplizierten Liebesbeziehung in der Art, dass man irgendwie nicht mit aber auch nicht ohne einander kann. Wird das gefühlvolle Duett am 14. Mai 2022 als Gewinner aus dem Wettbewerb hervorgehen, der dieses Mal unter dem Motto „The Sound of Beauty“ stattfindet? Man weiß es nicht aber eine sehr gute Platzierung dürfte ihm jedenfalls sicher sein…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More