Sängerin und Songschreiberin MONOGEM (aka Jen Hirsh) aus Los Angeles ist bekannt dafür, in ihren Werken Probleme deutlich anzusprechen. Das hier schon vorgestellte „Shade“ war so ein persönliches und aufrichtiges Stück der einstigen „American Idol“-Teilnehmerin. Ihre neueste Single „Lean“ führt diese Linie fort und kann als eine Hymne gegen die Ungleichbehandlung von Frauen in der Musikindustrie bezeichnet werden.

Bei der groovigen Mischung aus Elektro, R&B und Pop geht es aber weniger um Sexismus, wie man vielleicht zuerst meinen könnte. Stattdessen setzt der Track den Fokus auf die Beobachtungen der Künstlerin während sie „mit dem Strom schwimmt“. Gegenüber ,The Daily Listening’ erklärte sie dazu: „Es ist nicht einfach, eine Frau in der Musikindustrie zu sein. Fast alles scheint gegen dich zu arbeiten. ‚Lean’ ist ein Song, der […] gegen dieses Gefühl kämpft […].“ Auf jeden Fall hörenswert!