MOTHR: „Dancing on the Edge of a Knife“ als sehr vielversprechendes Debüt

Foto: YouTube

Ein wirklich beachtenswertes Debüt, das auch Fans von The Killers ansprechen sollte, liefert die Newcomer-Band MOTHR mit ihrer überaus ansteckenden Single „Dancing on the Edge of a Knife“.MOTHR“ steht übrigens für „Members of the Human Race“ (nun gut, also hat man es wohl schon nicht mit Außerirdischen zu tun), ist in den USA ansässig und gibt sich, was ihre Identitäten anbetrifft bis dato noch recht mysteriös. Eine davon soll aber offenbar von Songwriter Alex Khurgin besetzt sein.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Nichts geht bekanntlich über den ersten Eindruck. Und da hinterlässt das energiegeladene Feel-Good-Werk einen, der musikalisch für die Zukunft noch viel versprechen lässt. Außerdem kommen Auslegungsfreudige beim gefährlichen und riskanten „Tanz auf Messers Schneide“ bestimmt auch auf ihre Kosten. Warum? Weil ein kurzer Erklärungssatz zum Song-Inhalt wie, dass es darum geht, „in einem Vorort-Freiluftgefängnis gefangen“ zu sein – so kann man es jedenfalls auf der Website von MOTHR lesen – doch genügend Interpretationsmöglichkeiten bieten sollte.

Der Track ist außerdem von Alex Arias produziert, der bereits mit so großen Namen wie Cher und Santana zusammengearbeitet hat – um nur einige zu nennen. „Dancing on the Edge of a Knife“ von MOTHR ist unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More