Natalie McCool: „Show Me What You’re Made Of“ blickt mit starken Emotionen zurück

Foto: YouTube

Das Jahresende nähert sich und da ist es doch Zeit, wieder einmal Bilanz zu ziehen. Bei manch einem fällt diese erfreulich aus (Glückwunsch), bei anderen vielleicht eher Richtung katastrophal.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Auch die aufstrebende britische Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Produzentin Natalie McCool zieht in ihrem neuen Track „Show Me What You’re Made Of“ ein Resümee. Dieses widmet sie jedoch nicht nur dem noch laufenden Jahr, sondern ist eine Reflexion ihres gesamten Lebens mit den bisher getroffenen oder auch nicht getroffenen Entscheidungen. Und mit all den negativen Emotionen wie Wut und Frustration, die so etwas ebenfalls auslösen kann. Das verriet die Künstlerin via ,Caesar Live N Loud’.

Begleitet von einer ansteckenden Soundmischung aus E-Gitarre, Drums und Synthies inklusive einer Prise Fleetwood-Mac-Vibes bringt Natalie McCool bei „Show Me What You’re Made Of“ ihre Gefühle zum Ausdruck. Deren Intensität steigert sich im Verlaufe des Songs und findet schließlich zum Ende des Stücks hin ihren explosiven Höhepunkt. Sollte man seinen Ohren unbedingt gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More

AdBlock entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.

Refresh Page