NINA ist eine deutsche Pop-Sängerin und Songschreiberin, die in London wohnt und in Berlin aufgewachsen ist. Ihr Sound wurde unter anderem schon als „Lana Del Rey trifft auf Robyn“ bezeichnet und reflektiert Einflüsse von Musik, mit der sie aufwuchs und zeitgenössischen Künstlern, mit denen sie sich heute umgibt. Depeche Mode zählt die aufstrebende Newcomerin dabei zu ihren frühen musikalischen Vorbildern, wobei ein 80er-Synthpop-Vibe aus ihren Songs auch deutlich herauszuhören ist.

Ihr neuester melancholisch angehauchter Track „One Of Us“ wurde von der Sängerin in Zusammenarbeit mit dem Solo-Musikprojekt Oscillian geschrieben und von Grammy-Award-Gewinner Liam Nolan gemischt. Dieser ist auch für seine Arbeit an Adeles Album „25“ bekannt. Dabei repräsentiert die Single „einen Teil meines Lebens, als ich erwachsen wurde und ich mich so fühlte, als ob ich nicht ganz hineinpassen würde“, so die Künstlerin. „Das Leben kann manchmal grausam sein aber Poesie und Musik zu schreiben war mein Entkommen und half mir wirklich, diese schweren Zeiten zu überstehen. Ich habe schließlich herausgefunden, dass es Leute da draußen gibt, die dir helfen wollen. Auch wenn wir es in diesem Moment nicht sehen können sind wir nicht allein und die Dinge werden besser werden.“ Das tolle Elektropop-Werk mit Eurodance-Sound sollte man sich unbedingt nicht entgehen lassen!

Wer NINA übrigens auch live in Deutschland erleben will, kann das an diesen Terminen:

  1. September – Maze, Berlin, Germany
  2. September – Prinzenbar, Hamburg, Germany
  3. September – Artheater, Köln, Germany
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Katie Knight-Adams