Peter Buka: Erstaunliches Piano-Cover von „Beggin’“ der Måneskin-Shootingstars

Foto: YouTube

Für jede/n Klavierspieler*in wäre es doch sicherlich ein wahr gewordener Traum, sein/ihr Instrument handlich verpackt und in jede Tasche oder jeden Rucksack passend überall mitnehmen zu können. Tatsächlich gibt es eine solche Möglichkeit in Form des sogenannten Rollpianos oder auch Roll-Up-Pianos – einem Klavier zum Aufrollen. Und wie gut sich ein solches Rollpiano im musikalischen Einsatz anhören kann beweist jetzt erneut der sehr talentierte junge Pianist Peter Buka aus Ungarn.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Nachdem er schon mit diversen beeindruckenden Piano-Coverversionen – unter anderem seiner ganz eigenen Fassung der Riesenhits „Dance Monkey“ von Tones and I und „Faded“ von Alan Walker – Millionen Klicks auf YouTube einfahren konnte (die „Dance Monkey“-Version steht bis dato bei über 91 Millionen Klicks (!)) kommt jetzt ein neuer sicherer Anwärter auf einen Viralhit.

Peter Buka hat sich nun nämlich den Måneskin-Hit „Beggin’“ vorgenommen, der in den deutschen Single-Charts bereits auf Platz Eins war, bekannterweise selbst ein Cover ist und im Original von der amerikanischen Band The Four Seasons stammt – vermutlich sagt den meisten auch schon die von Madcon veröffentlichte Fassung von 2007 bereits etwas.

Wer dachte, dass man aus so einer ausgerollten, auf den ersten Blick nicht wirklich viel hermachenden Klaviertastatur nichts herausholen kann, was sich annähernd nach einem richtigen Piano anhört wird bei der Darbietung von Peter Buka eines sehr viel Besseren belehrt. Unbedingt selbst davon überzeugen und völlig zu Recht staunen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.