Ebony Buckle: „Who Remembers“ über Alien-Invasion und die einzige Überlebende

Foto: Video Still; Courtesy of the artist

Hier wurde schon „vorgewarnt“, dass dieser Blog auch mal das „nicht so Gewöhnliche“ präsentiert und die Musik von Ebony Buckle fällt in diese Kategorie. Die immer sehr atmosphärisch-träumerischen Werke der in London lebenden Newcomerin, deren Gesangsstil Erinnerungen an Kate Bush weckt, kann man nämlich nicht gerade als „Mainstream“ bezeichnen. Davon zeugen schon Veröffentlichungen wie „Wonder“ und „The Planet Who Believed“.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Ebony Buckle macht zudem aus, dass ihre Musik Geschichten erzählt, die einem das Gefühl geben, man tauche in ein spannendes Buch über fremde Welten ein. Das Ganze wird auch regelmäßig mit einem kleinen, ja, man muss schon sagen Musikfilm präsentiert, der die kreativen Storys entsprechend visualisiert.

Große Fantasie und Kreativität bringt auch wieder der melancholische neue Track „Who Remembers“ der Künstlerin mit, die ihre Stücke zusammen mit ihrem Mann, Musiker Nick Burns schreibt. Die Geschichte dieses Songs spielt auf einer anderen Erde, wo eine außerirdische Invasion die Bevölkerung eines Planeten vollständig ausgelöscht hat. Eine einzige Überlebende sendet dabei eine letzte Bitte um Hilfe.

Das dazugehörige Video erinnert an „Stranger Things“, die deutsche Netflix-Mysteryserie „Dark“ und „Star Wars“ und entstand – wie frühere Videos – erneut in Zusammenarbeit mit (unter anderem) Luke Taylor. Auch hier finden sich übrigens wieder Anspielungen auf  Vorgänger-Songs- und -Videos sowie noch kommende musikalische Geschichten. Alle, die offen für weniger kommerzielle Musik sind, sollten ihre wahre Freude an „Who Remembers“ von Ebony Buckle haben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More