Die Sicht von sich selbst muss bekanntlich nicht immer mit dem, was die anderen über einen denken übereinstimmen. In der neuen Single „You & Me“ des Newcomers props aus London nimmt dieser ganz offensichtlich Bezug auf eine Person, die überaus stark von sich eingenommen ist. Da schreibt man sich selbst auch schon mal „Casanova“-Qualitäten zu – zumindest so lange, wie der entsprechende Alkohol-Level dafür anhält.

Der Story-Erzähler scheint darauf aber eher mit Mitleid als Bewunderung zu reagieren und vor allem mit einer großen Portion Zynismus. Im Gegensatz dazu steht der super ansteckende, verspielte und klatschfreundliche Gute-Laune-Sound des Synthpop-Stücks. Dieser verstärkt nur noch den Eindruck, dass die Person, um die es in dem Song geht, in ihrer Selbstüberschätzung nicht wirklich ernst genommen wird.

Gegenüber ,Indie Buddie’ verriet props zu dem Track: „,You & Me’ ist eine Beobachtung von Menschen, die ahnungslos in die Selbstzerstörung gehen. [Er ist] nicht sonderlich fröhlich aber hoffentlich macht die Musik das wieder wett…“ Unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden