PUBLIC: Neue EP „Sweet Lemonade“ zeigt große musikalische Bandbreite

Wie viel musikalische Vielfalt man in eine EP mit „nur“ fünf Songs einbringen kann, beweist das Trio PUBLIC aus Cincinnati, Ohio jetzt wieder mit ihrem neuesten Werk „Sweet Lemonade“. Die Band startete zunächst als Duo mit Sänger und Gitarrist John Vaughn und Ben Lapps (Drums) bis schließlich Matt Alvarado (Bass) dazukam. Ihre musikalischen Wurzeln, die aus dem klassischem Rock und Indie-Pop herstammen, brachten sie schon in ihrer ersten EP „Red“ (2012) zum Ausdruck. Die bescherte ihnen dann auch bereits eine solide Fanbase.

Ihre neueste EP „Sweet Lemonade“ belegt erneut die große musikalische Bandbreite des Trios, das unter anderem schon als Vorgruppe für Walk the Moon und Twenty One Pilots aufgetreten ist. Der Einführungstrack „4Her“ (hier zuvor schon vorgestellt) der neuen EP ist ein Gute-Laune-Pop-Ohrwurm par excellence.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer aber denkt, das geht auch bei den weiteren Songs einfach so weiter, irrt. „On My Mind“ ist nämlich gleich ein wenig melancholischer und reggaehafter. „I love U“ geht dann mehr in Richtung Dancefloor-Kracher mit dem „Schmankerl“ eines sehr beeindruckenden Gitarrensolos. „Perfect“ fängt zunächst wie eine Ballade an, ist dann aber von einem Reggae-Sound dominiert. Mit dem rockigen „Sugarcane“ geht es zum Schluss schließlich noch einmal richtig zur Sache. Eine sehr abwechslungsreiche und damit empfehlenswerte EP!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More

AdBlock entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.

Refresh Page