Sängerin Salt Ashes (aka Veiga Sanchez) aus London meldet sich nach ihrem selbstbetitelten Debütalbum vor zwei Jahren jetzt mit neuer Musik zurück. „Girls“ heißt der super ansteckende Dark-Pop-Club-Kracher, der in Zusammenarbeit mit der hier schon vorgestellten Band Born Stranger geschrieben und von Tom Fuller produziert wurde.

Anzeige

Selbstbewusst und kraftvoll wie der Dancefloor-Abräumer daherkommt, hat er zugleich auch eine wichtige Botschaft an die Männerwelt. Da scheint nämlich noch häufig die Auffassung zu herrschen, dass eine normale Freundschaft mit einer Frau nicht möglich und von dieser auch nicht gewünscht ist, wobei das Ganze zwangsläufig zu „Intimität“ führen müsse.

Dazu erklärte Salt Ashes gegenüber ‚The Line of Best Fit’: „,Girls’ handelt von einer Situation, mit der sich sicherlich viele identifizieren können; wenn jemand annimmt, dass man aufgrund ihrer Interpretation des eigenen Verhaltens oder der Art wie man sich anzieht mehr als nur Freundschaft möchte.“

Die Sängerin ergänzte: „Im Track geht es darum, mit den Vorurteilen gegenüber Menschen aufzuräumen, die sich und ihre Sexualität frei ausdrücken wollen, ohne als Schlampe beschimpft zu werden oder gesagt zu bekommen, dass sie es ,darauf angelegt’ haben.“ Es ist wohl überflüssig zu erwähnen, dass „Girls“ ein Song ist, den man seinen Ohren und seinen Tanzbeinen unbedingt gönnen sollte!