Den britischen Pop-Rock-Newcomern SKIES kann man nun wirklich nicht vorwerfen, dass sie sich in ihren Songs nicht regelmäßig mit den wichtigen Fragen des Lebens beschäftigen. Schon auf ihrer „X“-EP vor zwei Jahren ging es bei Sängerin Alie Cotter und Drummer Jericho Tozer nämlich um Themen wie Existenzangst, Liebe, Verlust, das Leben und den Tod.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Tiefgründig geht es auch in ihrem neuen Track „It’s Alright“ wieder zu, denn dieser stellt nichts weniger als die bedeutende Frage: „Wenn man sein Leben noch einmal leben könnte, was davon würde man wieder machen?“

Im Interview mit dem britischen Musikblog ,Even The Stars’ erklärte Sängerin Alie Cotter dazu: „Eine Menge Menschen scheinen an irgendeine Art von Leben nach dem Tod zu glauben und ich habe überlegt, dass wenn man an ein anderes Leben oder eine andere Welt nach dieser glauben kann: was ist, wenn dieses Leben endet? Würden oder könnten wir ewig von einer Welt zur nächsten gehen und könnten manche von uns durch alles hindurch zusammenbleiben und irgendwie alle unseren kostbarsten Momente wieder erleben? Es war ein schöner Gedanke und ich wollte etwas darüber schreiben, was das alles zusammenfasst und so kam es zu ,It’s Alright’.“

Der Song kombiniert ein Gehirnzellen anregendes Thema mit einem positiven, aufbauenden Sound – ganz so, wie es der Titel „It’s Alright“ mit seiner tröstenden Aussage („Es ist in Ordnung“) nahe legt. Sollte man seinen Ohren auf jeden Fall gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden